Banane Walnuss Muffins (Vegan, Glutenfrei)

 

Banane Walnuss Muffins (Vegan, Glutenfrei).jpg

Wie du ja vielleicht schon mitbekommen hast, bin ich ein großer Fan des Lebensmittelrettens. Neben meiner ehrenamtlichen Tätigkeit beim Foodsharing in Hamm rette ich auch gerne mal hier und dort Lebensmittel in Supermärkten. Meist gibt es dort nämlich eine Kiste (in der Kühlung oder in der Obst/Gemüse-Abteilung), in der Lebensmittel nah am MHD vergünstigt angeboten werden. Und bei so einer Gelegenheit hab ich letztens mal wieder eine Menge Bananen vor der Tonne retten können.

Durch den Wunsch meiner Freundin Kathi kam es dann spontan zu diesem leckeren Rezept für Banane Walnuss Muffins.
Die Walnüsse hatte ich schon vor einiger Zeit von meiner Freundin Carolin geschenkt bekommen, und zwar vom eigenen Walnuss-Baum! Ökologischer und mehr Bio geht ja wohl nicht :)

Dieses Rezept ist angelehnt an meine Apfel Zimt Hafermuffins, wobei hier die Bananen zusammen mit den Datteln die meiste Süße erzeugen und so kein (oder kaum, siehe Rezept Anmerkungen) zusätzlicher Zucker benötigt wird.

Nur falls das etwas ist, worauf du wert legst ;) (ich persönlich hab ja nichts gegen Zucker)

Banane Walnuss Muffins (Vegan, Glutenfrei) (12-15 Stück)

Banane Walnuss Muffins (Vegan, Glutenfrei) Rezept.jpg

Du brauchst:

1 Tasse Bananen, zerdrückt (etwa 2-3 mittelgroße)

¾ Tasse Pflanzenmilch

¼ Tasse Cocosöl*, geschmolzen

¼ Tasse Datteln, fein gewürfelt (etwa 4-6 Stück)

2 Tassen Hafermehl (aus glutenfreien Haferflocken)

1 Teelöffel Zimt

¾ Teelöffel Natron

½ Teelöffel Backpulver

1 Tasse Walnüsse, gehackt

2 Esslöffel braunen Zucker

1 Teelöffel Zimt


So geht’s:

  1. erhitze zuerst die gehackten Walnüsse und den braunen Zucker in einer Pfanne, bis der Zucker schmilzt und sie beginnen zu Karamellisieren. Gib dann den Zimt hinzu, vermische alles miteinander und stelle die karamellisierten Walnüsse beiseite

  2. heize den Ofen auf 180°C Heißluft vor

  3. verrühre Cocosöl, Pflanzenmilch, zerdrückte Banane und Datteln miteinander

  4. gib nun Hafermehl, Natron, Backpulver und Zimt hinzu und verrühre alles zu einem glatten Teig

  5. hebe die gebrannten Walnüsse unter

  6. verteile den Teig gleichmäßig auf 12-15 Muffinförmchen und bestreue sie optional mit etwas mehr braunem Zucker

  7. backe die Muffins für 10-12 Minuten goldbraun

  8. fertig!


Anmerkungen:

Meine Empfehlungen für nachhaltigere Muffinförmchen findest du in meinem Artikel Plastikfrei Backen 101 - meine Tipps für nachhaltigere Back-Utensilien und Küchenzubehör .

Solltest du meine veganen glutenfreien Banane Walnuss Muffins komplett ohne Zucker backen wollen, nutze zum Karamellisieren der Walnüsse gerne einen Zuckeraustauschstoff wie z.B. Xylit (Birkenzucker). Falls es dir nur darum geht, “herkömmlichen” Zucker zu vermeiden, wäre Dattelzucker zum Karamellisieren eine weitere natürliche und sicher auch super leckere Alternative.


Banane Walnuss Muffins (Vegan, Glutenfrei) Pin.jpg
 


*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links zur Unterstützung meines Blogs.
Warum Affiliate? Meine Erklärung dazu findest du >hier<. Vielen Dank für dein Verständnis!