Chocolate Chip Cookies (Vegan, Glutenfrei)

 

Chocolate Chip Cookies Vegan Glutenfrei.jpg

Kennst du das, wenn du in etwas leckeres hineinbeißt und sofort dieses “OMG ich brech zusammen istdasgeil” - Gesicht machen musst?
Nun, diese Chocolate Chip Cookies haben bei mir genau diese Reaktion ausgelöst. Hätte ich sie nicht selber gebacken, hätte ich es wohl nicht geglaubt, dass sie vegan und glutenfrei sind.

Der Teig aus Reismehl und Kirchererbsenmehl steht einem klassischen Cookie Teig aus Weizenmehl in nichts nach und ist dabei trotzdem genau so einfach herzustellen. Außerdem kannst du dieses Rezept klasse als Backmischung im Glas verschenken - meine Anleitung zum Schichten der Zutaten findest du in den Rezept-Anmerkungen 😉

Chocolate Chip Cookies (Vegan, Glutenfrei)

Chocolate Chip Cookie Vegan Glutenfrei Rezept.jpg

Du brauchst:

½ Tasse Cocosöl*, kalt

1½ Esslöffel Leinsamen + 4½ Esslöffel Wasser

½ Tasse brauner Zucker

¼ Tasse Puderzucker

¼ Teelöffel Salz

½ Teelöffel Natron

1 Teelöffel Backpulver

½ Teelöffel Vanille, gemahlen*

½ Tasse Reismehl*

¾ Tasse Kichererbsenmehl*

1 Tasse vegane Schokostückchen



So geht’s:

  1. bereite das Leinsamen-”Ei” aus Leinsamen und Wasser vor und lasse es 5-10 Minuten andicken

  2. heize den Ofen auf 180°C Umluft vor

  3. verquirle das “Ei” mit Cocosöl und Zucker mit Hilfe eines Handrührgeräts, bis eine cremige Masse entsteht

  4. füge nun die restlichen Zutaten bis auf die Schokostückchen hinzu und verknete den Teig per Hand weiter

  5. hebe die Schokostückchen unter, bis sie gleichmäßig im Cookie Teig verteilt sind

  6. verteile mit einem Eisportionierer* oder 2 Esslöffeln 9-12 Cookies auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech

  7. backe die Cookies für 9-10 Minuten, bis sie goldbraun sind

  8. Cookies vollständig auf dem Backblech erkalten lassen

  9. fertig!



Anmerkungen:

Alternativ kannst du statt Leinsamen auch Chia Samen für den veganen Ei-Ersatz verwenden, die Mengen bleiben dabei gleich.

Die Schokostückchen (ich habe diese hier [unbezahlte Werbung] verwendet) kannst du ganz nach Geschmack auch durch Trockenobst oder Nüsse ersetzen.

Die vegan-glutenfreien Chocolate Chip Cookies halten sich im luftdichten Behälter bis zu einer Woche. Wobei sie die ersten 3 Tage definitv am leckersten sind, danach werden sie nach und nach trockener.



Chocolate Chip Cookie Backmischung im Glas Vegan Glutenfrei.jpg

Für die Verwendung als Geschenk “Backmischung für Chocolate Chip Cookies im Glas”:

  • fülle die Zutaten von unten nach oben, beginnend mit dem Mehl, in ein großes Glas (Passata-Gläser haben genau die richtige Größe) und schließe oben mit den Schokostückchen ab. Öl und Leinsamen sparst du aus, diese werden dann bei der Zubereitung frisch hinzugefügt

  • beschrifte dein Glas mit der abgewandelten Backanleitung:

    • 1½ Esslöffel Leinsamen mit 4½ Esslöffeln Wasser verrühren und 5-10 Minuten andicken lassen

    • Leinsamen-”Ei” und ½ Tasse kaltes Cocosöl mit dem Handrührgerät verquirlen

    • Inhalt des Glases einkneten

    • mit einem Eisportionierer oder 2 Esslöffeln 9-12 Cookies auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen

    • bei 180°C Umluft für 9-10 Minuten goldbraun backen

 

Ich hoffe, dir schmecken meine vegan glutenfreien Chocolate Chip Cookies genauso gut wie mir und du kannst mit ihnen als Backmischung im Glas vielen lieben Menschen eine Freude machen.

Dazu passt gut:

Instant Kakao-Pulver (Vegan, Glutenfrei)

Pumpkin Spice Latte Kaffee-Milch (Vegan, Paleo)

Chocolate Chip Cookies Vegan Glutenfrei Pin.jpg
 


*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links zur Unterstützung meines Blogs.
Warum Affiliate? Meine Erklärung dazu findest du >hier<. Vielen Dank für dein Verständnis!