selbstgemachter Käse ohne Milch (ohne Nüsse, Vegan, Paleo)

 

KäseohneMilchVeganPaleo.jpg

"Kein Käse?? DAS könnt ich ja nicht!" Naaa, auch schon mal gehört den Spruch?^^

Ich hab schon sehr lange Zeit in meinem Leben ohne Käse und Milchprodukte überleben können, aber hab irgendwann dann doch wieder angefangen, Milchprodukte wie Käse, Eiscreme und Schokolade zu essen. Mein Bauch und meine Haut fanden's nicht so gut, aber was soll ich sagen, Käse macht tatsächlich süchtig und man gewöhnt sich das Ganze schwerer wieder ab als man es sich angewöhnt hat.

Da ich aber nun aus ethischen Gründen definitiv keine Milchprodukte mehr verzehren möchte, hab ich dies zum Anlass genommen ein bisschen mit veganem Käse rumzuprobieren (siehe auch meine Käsesoße ohne Käse). Was mich bei vielen anderen Rezepten allerdings immer gestört hat, waren die Mengen an Cashews oder anderen Nüssen, die als Basis für das Käse Rezept dienen. Da ich eine Zeit lang mal auf so ziemlich alle Nüsse verzichten musste (Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind doch was Feines *Augenroll*), bin ich dem Verzehr von vielen Nüssen gegenüber immer ein bisschen skeptisch geblieben und möchte natürlich auch Nuss-empfindlichen Veganern und allen anderen, die auf Milchprodukte verzichten wollen oder müssen, eine leckere Käse Alternative bieten können.

Meine "Mylch" (so sagt bzw schreibt man das heutzutage doch,oder?) der Wahl ist hier wie immer meine geliebte Cocosmilch. Die zählt nämlich wider Erwarten nämlich auch nicht zu den Nüssen wie Mandel oder Cashew und ist auch weitaus weniger allergen als Soja oder andere Milchalterntiven. Außerdem eignet sich der Fettgehalt aus der Cocosmilch sehr gut zur Produktion von veganem Käse, denn so können wir die Fettigkeit und Cremigkeit des üblichen Kuhmilch Käses super imitieren. Du bist natürlich herzlich dazu eingeladen, deine liebste Mylch zu benutzen, die du gerade im Haus hast ;)

 

 

Selbstgemachter Käse ohne Milch (ohne Nüsse, Vegan, Paleo)

 

KäseohneMilchVeganPaleoRezept.jpg

Du brauchst:

200ml Cocosmilch (oder andere Pflanzenmilch)

1/2 Tasse heißes Wasser

1-2 Esslöffel Agar Agar*

3/4 Teelöffel Salz

2-3 Esslöffel Hefeflocken*

1/4 Teelöffel Zitronensaft

1/2 Teelöffel Knoblauchpulver

1/2 Teelöffel Zwiebelpulver

1/2 Teelöffel Senfmehl

Kurkuma & Paprika zur Farbgebung

Optional Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch etc.

So geht's:

  1. vermische heißes Wasser mit Agar Agar

  2. rühre Gewürze, Zitronensaft und Pflanzenmilch in einem kleinen Topf zusammen

  3. füge die Agar Agar Mischung der Pflanzenmilch Basis hinzu

  4. koche die vegane Käsemischung auf mittlerer Stufe, bis sie anfängt anzudicken

  5. fülle die Käsemischung in eine Form und lasse diese unverschlossen für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank aushärten

  6. fertig!

 

Anmerkungen:

Meinen veganen Käseersatz kannst du dünn geschnitten auf's Brot legen, reiben und als Topping für Aufläufe oder Pasta verwenden oder als Käsespießchen servieren.

Je nach Pflanzenmilch können die Eigenschaften etwas variieren, Cocosmilch hat wie bereits erwähnt einen höhren Fettgehalt als die meisten anderen Milchersatzprodukte und zeigt deswegen gute Eigenschaften, was die Schmelzfähigkeit angeht. Ich habe das Rezept auch schon mit selbstgemachter Hanfmilch ausprobiert und der Käse hat mich dann eher an diesen "Diät Käse" erinnert, da einfach das Fett fehlte. Lecker war er aber trotzdem ;)

Solltest du einen weicheren Käse bevorzugen, nimm anstelle der angegebenen 2 Esslöffel Agar Agar Pulver nur 1 Esslöffel.

Dein veganer Käseersatz ist im Kühlschrank gelagert für ungefähr eine Woche haltbar.

 


Das war mein Rezept für selbstgemachten Käse ohne Milch, der so vielseitig ist wie normaler Käse und fast genauso gut schmeckt ;) Wie gesagt kannst du auch dieses Rezept deinem Geschmack anpassen und so zum Beispiel mehr Kurkuma und Paprika in die Käsemischung rühren für einen Cheddar ähnlichen veganen Käse. Oder ein paar deiner Lieblings-Kräuter untermischen und den fertigen Käse ebenfalls durch frische gehackte Kräuter rollen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

KäseohneMilchVeganPaleoPin.jpg
 


*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links zur Unterstützung meines Blogs.
Warum Affiliate? Meine Erklärung dazu findest du >hier<. Vielen Dank für dein Verständnis!