plastikfrei Baden - natürliches DIY Badeöl

 

plastikfrei Baden - natürliches DIY Badeöl.jpg

Wie der Titel schon vermuten lässt, handelt es sich bei diesen hübsch bunt gefüllten Flaschen NICHT um Würzöle sondern um Badeöle (wobei man sie auch alle vollkommen unbedenklich über den Salat schütten könnte, aber die ätherischen Öle könnten dann mitunter zu stark dosiert sein^^). Dies ist nämlich der abschließende Beitrag in meiner Reihe “plastikfrei Baden” mit einem Grundrezept und 3 Varianten für selbstgemachtes natürliches Badeöl.

Badeöl ist etwas für dich, wenn du eher zu trockener Haut neigst oder einfach gerne extreme Flutschgefahr in der Badewanne hast. Spaß beiseite - bei der Verwendung von Badeöl muss man wirklich etwas mehr aufpassen, dass man nicht ausrutscht. Aber dafür muss man sich nach dem Baden nicht mehr eincremen und kann so im Winter schneller wieder was anziehen. (Wenn du nicht so auf fettiges Badewasser stehst, guck dir doch mal meine selbstgemachten Badebomben oder Badesalze aus der Reihe an)

Die magische Zutat in meinem DIY Badeöl ist Sonnenblumenlecithin, welches als Emulgator fungiert und verhindert, dass sich die beiden Öle unschön in der Flasche trennen (denn so könnte auch eventuell das Cocosöl wieder fest werden, was äußerst unpraktisch wäre).

Mein Grundrezept für selbstgemachtes und vor allem natürliches Badeöl kannst du wie immer ganz nach deinen Vorlieben anpassen. Befüll die Flasche deiner Wahl mit getrockneten Blüten oder Kräutern und färbe das Öl mit in der Ecke versauernden Superfood-Pulvern (hab ich auch schon mal mit so einem mit Weizengras gemacht….war nicht so schön) oder belasse es pur und gib nur deine liebsten ätherischen Öle hinzu.

plastikfrei Baden - natürliches DIY Badeöl

plastikfrei Baden - natürliches DIY Badeöl Rezept.jpg

Du brauchst:

3 Tassen High Oleic Sonnenblumenöl oder Olivenöl

½ Tasse Cocosöl*, flüssig

½ Teelöffel Sonnenblumenlecithin*

10-20 Tropfen ätherisches Öl

So geht’s:

  1. vermische alle Zutaten in einer Schüssel mit einem Schneebesen, bis sich das Sonnenblumenlecithin aufgelöst hat

  2. fülle das Badeöl in eine dicht schließende Glasflasche ab

  3. fertig!

Anmerkungen:

Je nach Add-Ins ist es völlig normal, dass sich diese mit der Zeit am Flaschenboden absetzten können. Schüttle deine Badeöl-Flasche einfach kräftig durch, um alle Zutaten wieder miteinander zu vermischen.

Sonnenblumenlecithin bekommst du eventuell auch in der Apotheke oder im Bioladen/Reformhaus.

Für ein Vollbad benötigst du etwa 2 Esslöffel deines selbstgemachten Badeöls - oder mehr nach Belieben.


Variationen:

plastikfrei Baden - natürliches DIY Badeöl pinkes Badeöl mit Rosenblüten.jpg

pinkes Badeöl mit Rosenblüten:

Für die pinke Färbung des Badeöls habe ich ca. 1-2 Teelöffel Rote-Beete-Pulver* direkt mit in die Öle gerührt und getrocknete Rosenblüten aus meinem Garten (alternativ könntest du auch auf Rosenblüten-Tee* zurückgreifen) hinzugefügt. Fülle die Blütenblätter am besten direkt in die Flasche und achte darauf, dass sie auch klein genug für den Flaschenhals sind. Gieße anschließend das pinke Badeöl darüber und vermische alles innerhalb der Flasche. Mische unbedingt reichlich ätherisches Öl (Rosenöl* würde hier natürlich wunderbar passen, aber das gehört nicht zu meinem ätherische-Öle-Arsenal zu Hause, ich habe Vanilleöl* genommen) in dein DIY Badeöl, solltest du es mit dem Rote-Beete-Pulver* einfärben, damit du nicht das Gefühl hast in Roter-Beete-Suppe zu baden. Das Pulver hat nämlich ein erstaunlich starkes Aroma.

 
plastikfrei Baden - natürliches DIY Badeöl Gute-Nacht Badeöl mit Lavendel.jpg


Gute-Nacht-Badeöl mit Lavendel:

Dieses Badeöl habe ich mit ätherischem Lavendelöl* beduftet und zusätzlich noch getrockente Lavendelblüten aus dem Garten hineingemischt. Für getrocknete Blüten aller Art lege die Blütenblätter einfach an einem warmen Ort für ein paar Tage auf ein Küchetuch oder Handtuch, bis sie getrocknet sind. Oder du holst dir alternativ aus dem Teeladen deines Vertrauens etwas losen Tee (wie z.B. Lavendel*) für dein Badeöl. Durch die beruhigende Wirkung des Lavendelduftes eignet sich dieses selbstgemachte Badeöl am besten vor dem Schlafengehen.

 
plastikfrei Baden - natürliches DIY Badeöl Erkältungsbad mit Eucalyptus.jpg

Erkältungsbad mit Eucalyptus:

Der Klassiker, der in keinem Haushalt mit Badewanne in der Erkältungszeit fehlen darf!

Wie auch die Erkältungsbad-Öle, die es überall zu kaufen gibt, habe ich hier das Grundöl mit ätherischem Eucalyptusöl* für die Befreiung der Atemwege beduftet. Zusätzlich habe ich noch getrockneten Rosmarin, Thymian und Oregano mit in die Flasche gegeben, denn auch diese drei Kräuter besitzen antibakterielle Eigenschaften und finden in vielerlei Erkältungsmedizin Verwendung.

Wenn du mein selbstgemachtes Badeöl ausprobiert hast, würde ich mich sehr über einen Kommentar von dir freuen! Wie hat es dir gefallen und welche Variante hast du getestet? Oder hast du direkt deiner eigenen Kreativität freien Lauf gelassen?

Mehr plastikfreie Badezusätze:

plastikfrei Baden - natürliches DIY Badesalz

plastikfrei Baden - natürliche DIY Badebomben

plastikfrei Baden - natürliches DIY Badeöl Pin.jpg
 


*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links zur Unterstützung meines Blogs.
Warum Affiliate? Meine Erklärung dazu findest du >hier<. Vielen Dank für dein Verständnis!