Sonnenblumen Kräutercreme - schmeckt wie Kräuter-Frischkäse! (Vegan, Paleo)

 

SonnenblumenKräutercremeVeganPaleo.jpg

Deutsche Lebensmittel kaufen zu können ist richtig cool. Warum? Weil hier in Deutschland viele Marken ganz genaue Angaben auf ihrer Zutatenliste machen. Hierzulande steht nicht nur "Gewürze" hinten auf der Verpackung, es steht oft sogar drauf WAS FÜR Gewürze im entsprechenden Nahrungsmittel enthalten sind. Warum ich dir das erzähle? Nun ja, weil auf einem meiner liebsten veganen Aufstriche (den ich sogar schon lange vor meinem fleischlosen Leben geliebt habe) sogar Angaben in PROZENT drauf standen...was es mir ziemlich leicht machte, das Rezept nachzuempfinden! *fettes Grinsen*

Der besagte Aufstrich bzw. die vegane Kräutercreme, die ich jetzt andauernd selbst machen werde weil das Rezept wie immer einfach und fix geht, erinnert mich sehr an Kräuterfrischkäse wie zum Beispiel Bresso (Werbung für ein Relikt aus meiner Vergangenheit. Will gar nicht wissen, wie viele Packungen ich davon schon gegessen hab :D). Mein Geldbeutel freut sich auch mindestens genauso wie ich, denn veganer Aufstrich ist ja doch meist unverhältnismäßig teuer (und wenig drin ist auch!). UND ich kaufe nicht andauernd ein neues Glas von besagtem Aufstrich, worüber die Umwelt sich freut. Alle glücklich - was will man mehr ;)

Der Star in meinem Rezept für vegane und Paleo konforme Kräutercreme sind Sonnenblumenkerne, wie der Titel schon vermuten lässt. Diese sorgen zusammen mit frischer Zucchini für eine Frischkäse ähnliche Textur, die man so nicht erwarten würde. Einen guten Mixer* brauchst du allerdings für dieses Rezept, sonst erinnert deine Kräutercreme hinterher noch an körnigen Frischkäse ... und das wäre schließlich nicht zu verantworten! ;)

 

 

Sonnenblumen Kräutercreme (Vegan, Paleo)

 

SonnenblumenKräutercremeVeganPaleoRezept.jpg

Du brauchst:

1/3 Tasse Sonnenblumenkerne*

1/2 Tasse Zucchini

1/4 Tasse Sonnenblumenöl*

1 Esslöffel Zitronensaft

2 Teelöffel Schnittlauch

1 Teelöffel Zwiebelpulver

1 Teelöffel Petersilie

1/2 Teelöffel Salz

1/4 Teelöffel Basilikum

So geht's:

  1. weiche die Sonnenblumenkerne in heißem Wasser ein

  2. schäle währenddessen die Zucchini und schneide sie in Würfel (damit du die Menge nun besser abmessen kannst)

  3. gebe alle Zutaten bis auf die Käuter und Gewürze in den Mixer* und püriere so lange, bis eine cremige Masse entsteht

  4. füge nun die restlichen Zutaten hinzu und mische entweder mit 1-2 Mal "Puls" vom Mixer oder verrühre alles per Hand

  5. fülle deine frische Sonnenblumen Kräutercreme in ein Glas oder genieße sie direkt

  6. fertig!

 

Anmerkungen:

Das Schälen der Zucchini hat den alleinigen Sinn, dass die Creme so eine hellere Farbe behält und so in der Optik mehr an Frischkäse erinnert. Wenn dir eine grünliche Kräutercreme nichts ausmacht verwende gerne die ganze Zucchini mit Schale. Ansonsten kannst du den Abfall auch einfrieren, um daraus mit anderen Gemüseresten später eine Gemüsebrühe zu kochen.

Die Mengenangaben der Kräuter beziehen sich hier auf die getrocknete Variante, du kannst allerdings natürlich auch gerne frische Kräuter verwenden! Ich würde vorschlagen, einfach statt Teelöffeln die gleiche Menge Esslöffel der frischen gehackten Kräuter zu benutzen.

Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich dir leider keine lange Prognose für die Haltbarkeit der veganen Kräutercreme geben, denn bei mir hat sie bisher höchstens bis zum dritten Tag überlebt - einfach ZU lecker! Die Portion ist allerdings auch recht klein, von daher solltest du kaum Probleme mit dem Schlechtwerden haben. Lagere die Kräutercreme luftdicht verschlossen im Kühlschrank und vertraue wie immer auf deine Sinne - was komisch aussieht oder riecht, ist meist auch nicht mehr gut.

Der Aufstrich ist frisch nach der Zubereitung relativ weich, wird allerdings durch die Lagerung im Kühlschrank etwas fester, was ich persönlich auch sehr gerne mag.

 

Meine Sonnenblumen Kräutercreme ist nicht nur als veganer Aufstrich sondern auch als Gemüse Dip wunderbar geeignet. Ich werde sie auch sicher noch in Soßen, die Frischkäse enthalten würden, testen.


Welchen Dip oder Aufstrich aus deiner Vergangenheit vermisst du und würdest ihn gerne in einer veganen Variante nachmachen? Schreib mir gerne einen Kommentar - ich freu mich immer über Anregungen für neue Rezepte! :)


Dazu passt gut:

schnelles Vollkorn-Brot mit Buchweizen und Sonnenblumenkernen (Vegan, Glutenfrei & ohne Backmischung!)

knuspriges Pitabrot (Vegan, Glutenfrei)

Kürbis-Maisbrot (Vegan, Glutenfrei)

SonnenblumenKräutercremeVeganPaleoPin.jpg
 


*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links zur Unterstützung meines Blogs.
Warum Affiliate? Meine Erklärung dazu findest du >hier<. Vielen Dank für dein Verständnis!