Wie man im Sommer nachhaltig cool bleibt - 8 umweltfreundliche Tipps & Tricks gegen Hitze

 

nachhaltig cool bleiben im Sommer umwetlfreundliche Tipps & Tricks(1).png

Es ist wieder soweit - die Jahreszeit des durchgehend geschmolzenen Cocosöls ist angebrochen! (Das ist zumindest für mich immer dieser “Du weißt, dass es in deiner Küche zu heiß ist, wenn…” Moment :D)

Aber mal Spaß beiseite, wenn ich dieses Jahr noch irgendjemanden von einem Jahrhundertsommer reden höre flipp ich aus.

Spätestens seit dem Sommer im letzten Jahr dürfte auch der uneinsichtigste Mensch bemerkt haben - der Klimawandel kommt mit großen Schritten.

Es ist nicht einfach nur “schön heiß”, es ist verdammt zu heiß und es wird immer mehr, wenn wir als Menschheit nicht langsam den Arsch hochkriegen.

Zur Veranschaulichung der steigenden Temperaturen über die Jahre hab ich hier eine Grafik vom Umweltbundesamt (mit den Daten vom deutschen Wetterdienst) (unbezahlte Werbung) für dich, die wie ich finde ziemlich eindrucksvoll (und beänstigend) darstellt, wie viel heißer es im letzten Jahrhundert und vorallem den letzten Jahrzehnten bei uns geworden ist:

Quelle: https://www.umweltbundesamt.de/daten/klima/trends-der-lufttemperatur

Quelle: https://www.umweltbundesamt.de/daten/klima/trends-der-lufttemperatur

Wie du siehst geht der Trend stetig bergauf (und ich vermute inklusive der Daten aus 2018 gäbe es noch eine weitere Spitze im Graphen). Und das waren ja auch “nur” die Mittelwerte der Tagestemperatur in Deutschland, also bezogen auf das komplette Jahr inklusive kälterer Jahreszeiten wie z.B. dem Winter.

Schauen wir uns also zusätzlich die Anzahl der sogenannten “heißen Tage” (das sind laut deutschem Wetterdienst Tage über 30°C) im Verlauf ab den 1950ern an, die besonders den Wandel des Klimas im Sommer illustrieren:

Quelle: https://www.umweltbundesamt.de/daten/klima/trends-der-lufttemperatur

Quelle: https://www.umweltbundesamt.de/daten/klima/trends-der-lufttemperatur

Seit dem Jahr 1951 bis heute haben sich die heißen Tage über 30°C teilweise sogar VERDREIFACHT!

Und da sich um die aufgezeichneten “heißen Tage” ja in der Regel auch noch Tage knapp unter 30°C tummeln ist die tatsächliche und gefühlte Hitze noch im einiges größer und verheerender als die paar Tage mit extremer Temperatur. Gruselig, oder?

Hier noch mal Deutschland durch den Blick mit der Wärmebildcamera (bzw. die sogenannten “Rasterdaten”) im Vergleich zwischen 1881 (links bzw. oben) und 2018 (rechts bzw. unten):

Rasterdaten DWD 1881.png
Von Data basis: Deutscher Wetterdienst; Make picture base on raster data by Habitator terrae (https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Habitator_terrae) - ftp://ftp-cdc.dwd.de/pub/CDC/grids_germany/annual/air_temperature_mean/, GeoNutzV, Link

Rasterdaten DWD 2018.png
Von Data basis: Deutscher Wetterdienst; Make picture base on raster data by Habitator terrae (https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Habitator_terrae) - ftp://ftp-cdc.dwd.de/pub/CDC/grids_germany/annual/air_temperature_mean/, GeoNutzV, Link

Ich hoffe die gezeigten Grafiken haben dich ein bisschen wachgerüttelt und du bist jetzt noch motivierter als zuvor, mit mir zusammen gegen den Klimawandel anzugehen! Gegen einen schönen Sommer haben wir sicher alle nichts einzuwenden, aber wenn Mutter Erde die Viren die sie krank machen (aka uns Menschen) mit hohem Fieber vertreiben will, ist es allerhöchste Eisenbahn etwas zu unternehmen, damit sie nicht noch kränker wird, findest du nicht auch?

Im folgenden Artikel habe ich dir also 8 Tipps & Tricks zusammengesucht, um im Sommer cool zu bleiben UND dabei noch die Umwelt zu schützen und so gut es eben geht den Klimawandel einzudämmen.



Wie man im Sommer nachhaltig cool bleibt - 8 umweltfreundliche Tipps & Tricks gegen Hitze





Nachhaltig Cool bleiben im Sommer - Tipp Nummer 1:

Kuschel dich in dein Kirschkernkissen / Körnerkissen




Oh ja, du hast richtig gelesen! Denn mein geliebtes Kirschkernkissen* macht nicht nur im Winter warme Füße, sondern kann auch im Sommer auf nachhaltige Weise für Abkühlung sorgen.

Leg dein Kirschkern- oder Körnerkissen einfach für einige Zeit in den Kühlschrank (oder bei ganz heißen Temperaturen sogar ins Tiefkühlfach!) und freu dich über ein Kühlkissen im Öko-Style. Besonders effektiv und angenehm ist das kalte Körnerkissen übrigens an Fuß- und Handgelenken sowie im Nacken.

In heißen Nächten kann man damit auch grandios sein Bett und das Kopfkissen runterkühlen, bevor man schlafen geht.

Warum keine Wärmflasche mit kaltem Wasser stattdessen benutzen? Weil wir mit der kühlen Kirschkernkissen-Methode nicht nur Wasser sparen, es speichert die Kälte meiner Meinung nach auch viel besser als das Wasser in der Wärmflasche.


nachhaltig cool bleiben im Sommer - Körnerkissen & Kirschkernkissen in den Kühlschrank Pin.png


Nachhaltig Cool bleiben im Sommer - Tipp Nummer 2:

Viel (Leitungswasser) trinken!


Das war klar, oder? Aber bitte Wasser aus dem Kran und kein in schädlichen Plastikflaschen abgefülltes!

Kranwasser schmeckt dir nicht? Gerade im Sommer kann man sich da ganz leicht behelfen! Ich friere gerne Reste von Smoothies in Eiswürfelformen ein, damit ich sie an heißen Tagen fix in mein Kraneberger schmeißen kann. Das kühlt mein Leitungswasser nicht nur herunter sondern sorgt auch noch für Spa-Water Feeling mit fruchtigem Geschmack. So lässt es sich ganz leicht im Sommer hydriert bleiben.

Auch Schalen von Gurken aromatisieren Wasser herrlich erfrischend und du kannst auf diese Weise auch noch Lebensmittelabfälle vermeiden! #gegenLebensmittelverschwendung

nachhaltig cool bleiben im Sommer - viel (Leitungswasser) trinkenPin.png

Zero Waste Tipp für unterwegs:

Vergiss nicht, deine wiederverwendbare Wasserflasche mitzunehmen wenn du unterwegs bist!

Denn so kannst du nicht nur super bequem (und in der Regel auch kostenlos) Wasser nachfüllen und so der Hitze trotzen, sondern ganz nebenbei auch noch eine Menge Plastik sparen und der Umwelt etwas Gutes tun.


Nachhaltig Cool bleiben im Sommer - Tipp Nummer 3:

Frisch bleiben mit Körper-Spray


Was mir im restlichen Jahr vollkommen sinnlos vorkommt, kann einem im Sommer schon mal die Haut retten (im wahrsten Sinne des Wortes!). Die Rede ist von kühlenden Körpersprays, meist in Plastikflaschen verkauft und vollgestopft mit haut- und umweltunfreundlichen Inhaltsstoffen. Wer also als Öko im Sommer cool bleiben will, greift besser zu naturkosmetischen Alternativen und verzichtet auf die konventionelle Massenware in Plastik. Oder macht sich sein Bodyspray direkt selber (wie z.B. mein einfaches Rosenwasser aus 2 Zutaten)!

Für den extra Frische-Kick lagere ich mein Rosenwasser am liebsten im Kühlschrank.

nachhaltig cool bleiben im Sommer - frisch bleiben mit Körper-SprayPin.png


Nachhaltig Cool bleiben im Sommer - Tipp Nummer 4:

strategisch Lüften und Abdunkeln


Stromfressende Ventilatoren und Klimaanlagen kannst du im Sommer am besten vermeiden, wenn du deine 4 Wände clever lüftest und abdunkelst. Ich wohne im 2. Stock und muss was das angeht echt auf Zack sein, sonst kannst du bei mir auf der Fensterbank Pancakes braten! :D

Generell gilt, in den frühen Morgenstunden sowie spät am Abend Fenster aufmachen und stoßlüften, dazwischen Fenster zu und Rollladen runter. Das hängt natürlich immer von den draußen herrschenden Temperaturen ab, und danach zu welcher Seite deine Fenster zeigen.

Bonus Life Hack: Hänge vor dem Lüften nasse Handtücher vor/über dein Fenster, um die einströmende Luft zusätzlich abzukühlen.

nachhaltig cool bleiben im Sommer - strategisch lüften und abdunkelnPin.png


Nachhaltig Cool bleiben im Sommer - Tipp Nummer 5:

Aloe-Vera Eiswürfel selber machen gegen Sonnenbrand


Hat es dich erwischt und du hast dir einen Sonnenbrand eingefangen, heizt dich dein Körper zusätzlich zur Sommer-Hitze auch noch von innen auf.

Um dich auf nachhaltige Weise (und auch vollkommen plastikfrei!) herunter zu kühlen, kannst du dir ganz leicht Aloe Vera Eiswürfel selber machen! Dafür pürierst du einfach das Innere einiger Aloe Vera Blätter mit etwas Wasser im Mixer und frierst das grüne Gel für ein paar Stunden in Eiswürfelformen ein. Dann kannst du je nach Bedarf mit einem Aloe Vera Eiswürfel über deine gerötete Haut fahren um sie nicht nur zu pflegen sondern dich gleichzeitig auch noch effektiv abzukühlen.

Gerade in den sommerlichen Abendstunden und vor dem Schlafengehen haben sich Aloe Vera Eiswürfel bei mir bewährt! Du hast keine Aloe Vera Pflanze? Kein Problem, friere einfach Aloe Vera Saft oder Gel (wie dieses hier*) ein.

nachhaltig cool bleiben im Sommer - Aloe Vera Eiswürfel gegen Sonnenbrand Pin.png


Nachhaltig Cool bleiben im Sommer - Tipp Nummer 6:

Elektrogeräte abschalten gegen Hitze


Schon mal das Laptop auf dem Schoß stehen gehabt beim Arbeiten? Wird ziemlich heiß das Ding, oder?

Elektrogeräte wie Fernseher, Computer und Laptops strahlen immer ein bisschen Hitze ab (und vertragen sie auch von außen meist nicht so gut, ich hatte auch schon ein paar Ausfälle wegen Überhitzung), deswegen ist es ratsam diese im Sommer so wenig wie möglich zu nutzen. Ziehe am besten auch ungenutzte Elektronik aus der Steckdose und vermeide den Stand-By Modus, um eine zusätzliche Erwärmung deiner Wohnung zu vermeiden.

In die Kategorie fällt übrigens auch unser aller ständiger Begleiter - das Smartphone - denn auch das kleine Kerlchen überhitzt schnell mal bei hohen Außentemperaturen und gibt diese Hitze dann gerne an seinen Besitzer weiter.

Da freut sich der Öko: Indem du Elektrogeräte ausschaltest und/oder weniger benutzt verbrauchst du auch gleichzeitig weniger Strom! Ohnehin gibt es im Sommer doch Abends bessere Dinge zu tun, als zu netflixen oder?

nachhaltig cool bleiben im Sommer - Elektrogeräte abschalten Pin.png


Nachhaltig Cool bleiben im Sommer - Tipp Nummer 7:

Kühl dich von Innen


Genauso wie man sich auch auch von Innen mit bestimmten Lebensmittteln aufwärmen kann, kann man sich auch mit ihnen im Sommer auch herunterkühlen.

Besonders saisonales Obst hat nicht nur oft einen hohen Wasseranteil sondern auch viele Antioxidantien, die deinem Köper und deiner Haut helfen mit der Sonne zurecht zu kommen. Eine Schale mit (selbstgemachtem) veganen Joghurt und frischen regionalen Erdbeeren zum Frühstück ist an heißen Sommertagen eins meiner Lieblings-Frühstücks. Auch Gurken enthalten z.B. viel Wasser und können dich dadurch gut für die Hitze wappnen (siehe „Viel trinken“).

nachhaltig cool bleiben im Sommer - kühlende Früchte Pin.png

Zu den kühlenden Lebensmitteln gehören (im Ayurveda):

kühlendes Obst: Apfel, Avocado, Datteln, Feigen, Weintrauben, Honigmelone, Limette, Wasser-Melone, Birne, Granatapfel, Himbeeren und Erdbeeren

kühlendes Gemüse: Spargel, rote Beete (und deren Grün), Brokkoli, Kohl, Blumenkohl, Sellerie, Gurke, grüne Bohnen, Grünkohl, Salat, Pastinake, Erbsen, Spinat, Kartoffeln, Sprossen und Zucchini



Wie du siehst gibt es einige pflanzliche Lebensmittel, die helfen können den Körper von Innen herunterzukühlen und viele davon haben im Sommer Saison. Pick dir also einfach deine liebsten regionalen Früchte raus um die Umweltbelastung möglichst gering zu halten.
Auf der anderen Seite solltest du im Sommer allzu scharfe und würzige Speisen meiden, denn diese sind nicht nur oft bei heißeren Temperaturen schlechter verdaulich sondern heizen dich auch noch von innen auf.

Zu den wärmenden Lebensmitteln zählen (im Ayurveda):

wärmendes Obst: Aprikosen, reife Banane, Kirschen, Cranberries, Grapefruit, Kiwi, Zitrone, Orange, Papaya, Ananas und Pflaumen

wärmendes Gemüse: Artischocke, Rosenkohl, Karotten, Chillies, Mais, Aubergine, Lauch, Pilze, Oliven, Zwiebeln, Paprika, Radieschen, Kürbis und Tomaten

Obwohl einige dieser vermeintlich “wärmenden” Obst und Gemüse-Sorten im Sommer Saison haben, scheinen sie dich dennoch zum Schwitzen bringen zu können. Im Zweifelsfall kann man dieser Wirkung sicherlich etwas entgegenwirken, wenn man diese Lebensmittel entsprechend kühl verzehrt. (Oder direkt einen Smoothie daraus macht zum Beispiel ;) )

Zero Waste Tipp für unterwegs:

Denk an deinen isolierten wiederverwendbaren Kaffeebecher und/oder deine Trinkflasche!

Isolierte Kaffeebecher kann man unterwegs super für eine erfrischend kühle Kugel Eis To Go benutzen, falls du keine Hörnchen magst. So sparst du dir den Wegwerf-Becher und den Plastiklöffel, wenn du zusätzlich noch ein Löffelchen von zu Hause oder einen Göffel in deinem Zero Waste Kit hast. UND dein Eis wird länger vor dem Schmelzen in der Hitze bewahrt - WIN WIN würd ich sagen ;)

Selbstverständlich eignet sich so eine isolierte Flasche oder ein Becher auch wunderbar für Iced Coffee unterwegs. Du hast keinen Thermosbecher? Kein Problem, ein einfaches wiederverwendetes Schraubglas tut’s auch!



Nachhaltig Cool bleiben im Sommer - Tipp Nummer 8:

Kleide dich klug


Die nachhaltigsten Stoffe sind auch die, die dich im Sommer am besten vorm Schwitzen bewahren können. Was für ein Zufall, oder?

Wenn draußen der Klimawandel für rote Köpfe sorgt kleidest du dich in vorbildlicher Öko-Manier also am besten in Natur-Materialien wie Bio-Baumwolle, Leinen oder Hanf. Diese haben allesamt kühlende Eigenschaften weil sie im Vergleich zu synthetischen Fasern wie Polyester und Co. atmungsaktiv und Schweiß gegenüber aufnahmefähig sind. Das sorgt für ein gutes Klima auf deiner Haut und für den Planeten, da diese natürlichen Stoffe beim Waschen kein Mikroplastik verlieren und nach getaner Arbeit biologisch abbaubar sind. (Das ist jetzt keine Aufforderung zum Fair Fashion Shopping-Rausch auf der Suche nach Kleidung aus Natur-Fasern, bitte nicht falsch verstehen! Am ökologischsten ist es wie immer, zu nutzen was du schon hast. Aber vielleicht hältst du das nächste Mal im Second Hand Laden die Augen nach mehr Baumwolle und Leinen Ausschau ;) )

Auch das Tragen von heller Kleidung hilft dir im Sommer cool zu bleiben, da dunkler Stoff mehr UV-Strahlung absorbiert und dadurch aufheizt. Lass also am besten die schwarzen Sachen im Kleiderschrank bis die Sonne untergegangen ist.

nachhaltig cool bleiben im Sommer - trage Natur-Fasern wie Baumwolle oder Leinen Pin.png

Das waren meine 8 Tipps & Tricks, um als Öko im Sommer nachhaltig cool zu bleiben!

Welche umweltfreundlichen Maßnahmen der Sommerhitze zu entkommen fallen dir noch ein?

nachhaltig cool bleiben im Sommer - 8 umweltfreundliche Tipps & Tricks gegen Hitze (Infografik).png
 


*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links zur Unterstützung meines Blogs.
Warum Affiliate? Meine Erklärung dazu findest du >hier<. Vielen Dank für dein Verständnis!