Vanille Cocos-Eiscreme (Vegan, Paleo)

 

Vanille Cocos-Eiscreme Vegan Paleo.jpg

Eis Eis Baby dö döm dö dö dö dö dödö Eis Eis Baby 😎

Veganes Paleo Eis auf Basis von Cocosmilch und somit auch noch nussfrei. BÄM! Muss ich noch mehr sagen? Vielleicht, dass dieses besagte Vanille Cocos Eis auch noch traumhaft lecker schmeckt und so cremig ist wie die feinste Sahne Eiscreme? Ich könnte auch noch erwähnen, dass man dieses besagte epische Eis ganz ohne Eismaschine machen kann. Oder, dass nur 4 Zutaten für diesen kühlen Gaumenschmaus nötig sind (welche alle relativ gut plastikfrei im Supermarkt zu bekommen sind. Gern geschehen 😉 ).

Der einzige Nachteil an meiner einfachen Vanille Cocos Eiscreme ist einer der Hauptbestandteile - die Vanille selbst. Denn die ist in der heutigen Zeit so sparsam zu verwenden wie Gold, denn sie ist ebenso kostbar (sprich: sauteuer). Für den klassischen Bourbon Vanille Geschmack und die typische Optik mit den kleinen schwarzen Punkten ist gemahlene Vanille allerdings unerlässlich. Solltest du jedoch königlich Eiscreme löffeln wollen, ohne dein letztes Hemd herzugeben, ist Vanille-Extrakt* eine etwas kostengünstigere Alternative.

Nun da wir das aus der Welt geschafft haben, wenden wir uns doch wieder dem Sommer-Allrounder aka Vanille Cocos-Eiscreme zu, ok?

Da wir nicht alle mit einer (funktionierenden) Eismaschine gesegnet sind hab ich hier heute 3 Varianten, wie du mein veganes Cocoseis machen kannst. Meine Eismaschine schien nicht so recht zu funktionieren, deswegen musste ich noch mittendrin umdisponieren. Die Idee mit den "Eis"Würfeln kam mir dann zum Schluss auch noch. Egal, für welche Zubereitungsart du dich entscheidest, ein guter Hochleistungsmixer* ist bei allen Varianten von Vorteil, denn so kannst du deine Eiscreme zur ultimativen Fluffigkeit aufschlagen 😉

 

 

Vanille Cocos-Eiscreme (Vegan, Paleo)

 

Vanille Cocos-Eiscreme (Vegan, Paleo) Rezept.jpg

Du brauchst:

400ml (= 1 Dose) Cocoscreme*

400ml Cocosmilch Vollfett

½ Tasse Ahornsirup/Agavendicksaft

1 Teelöffel gemahlene Vanille*

 

So geht's:

  1. vermische alle Zutaten im Mixer* bis das Süßungsmittel gleichmäßig verteilt ist

  2. Variante A: gebe die Eiscreme Mischung in eine Eismaschine und folge deren Anweisungen

  3. Variante B: gebe die Cocos-Eiscreme in eine flache tiefkühlfeste Schale und stelle das Eis für ungefähr 4 Stunden ins Gefrierfach (rühre ungefähr jede halbe Stunde einmal um, damit die Masse gleichmäßig einfriert)

  4. Variante C: friere das vegane Eis in größeren Eiswürfel Formen oder Cupcake Förmchen ein und püriere diese "Eis"Würfel nach ca. 4 Stunden (bzw. wenn es komplett gefroren ist) in einem Hochleistungsmixer*, bis sie die typisch cremige Eiscreme Konsistenz erreicht haben

  5. fertig!

 

Anmerkungen:

Variante A ergibt in der Eismaschine ohne zusätzliche Kühlzeit eine sehr fluffige Konsistenz, die allerdings auch schneller schmilzt. Für die klassische Eiscreme Textur stell dein Eis am besten noch mal für ein paar Stunden in die Tiefkühltruhe, bevor du es servierst.

Variante B solltest du vor dem Servieren für ungefähr 10 Minuten aus der Tiefkühltruhe nehmen, falls dein Eis zum Beispiel über Nacht durchgefroren ist. So solltest du leichter mit dem Eisportionierer* durch das Eis löffeln können und kannst so hübsche Kugeln zaubern.

Variante C ergibt eine Art "Smoothiebowl" Konsistenz (Eis zum Frühstück? Ich werd's niemandem verraten ^^), die du auch gerne vorm Servieren nochmal einfrieren kannst, wenn du möchtest.

Dieses simple aber aromatische Vanille Cocos Eis könnte die Basis für allerlei Eis Kreationen darstellen! Und ich glaube ich weiß auch schon, welche Sorte ich direkt als nächstes in Angriff nehme - Salted Caramel <3

VanilleCocosEiscremeVeganPaleoPin.jpg
 


*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links zur Unterstützung meines Blogs.
Warum Affiliate? Meine Erklärung dazu findest du >hier<. Vielen Dank für dein Verständnis!