vegane Butter / Margarine einfach selber machen - plastikfrei und mit natürlichen Zutaten (Vegan, Glutenfrei, ohne Nüsse)

 

vegane Butter / Margarine einfach selber machen - plastikfrei und mit natürlichen Zutaten (Vegan, Glutenfrei, ohne Nüsse).jpg

Vegane Butter war eins der Dinge, die ich trotz meines größtenteils plastikfreien bzw. Zero Waste Lebensstils immer noch verpackt gekauft habe.

Klar, das ist mehr eine Ausnahme, denn zum Backen verwende ich sie z.B. nicht (da nehme ich lieber Cocosöl oder andere pflanzliche Öle), aber ab und zu mag ich mal ein bisschen (vegane) Butter auf meiner glutenfreien Schnitte. (Hier gibt’s übrigens das Rezept zum veganen und glutenfreien Vollkorn-Brot, welches du hier auf den Bildern sehen kannst)

Anzeige

Was das Selbermachen von veganer Butter bzw. Margarine angeht, gab es in meiner Testküche leider so einige Fails, bis ich schließlich etwas gefunden habe, womit ich zufrieden bin und das Rezept guten Gewissens hier auf dem Blog mit dir teilen kann. Kleiner Disclaimer vorweg allerdings: Erwarte bitte keinen “Engelsgesang-OMG-das-schmeckt-total-wie-Butter” Moment, denn wir stellen hier nur mit einer Handvoll natürlicher pflanzlicher Zutaten einen fettigen Brotaufstrich her, der im Großen und Ganzen die Eigenschaften von Butter oder Margarine nachahmt. Ok? Ok. Falls du zufällig etwas veganes Butteraroma zur Hand haben solltest (oder du benutzt einfach dieses Rapsöl mit Butteraroma*, das probiere ich beim nächsten Mal aus, sollte ich das bei mir in der Nähe irgendwo finden) gib davon gerne etwas meinem Rezept hinzu, um dem bekannten Buttergeschmack näher zu kommen.

vegane Butter / Margarine einfach selber machen - plastikfrei und mit natürlichen Zutaten (Vegan, Glutenfrei, ohne Nüsse) Buchweizen Vollkorn-Brot.jpg

Beachte bitte, dass du für dieses Rezept unbedingt raffiniertes Cocosöl verwendest, denn sonst schmeckt deine selbstgemachte vegane Butter nur nach Cocos. (Nichts gegen Cocos, aber wenn ich möchte dass meine Schnitte danach schmeckt, kann ich mir auch direkt Cocosöl draufschmieren, gell?)

Statt Emulgatoren wie Sonnenblumenlecithin (welches man in Pulverform kaufen kann und dann auch wieder meist in einer (Plastik) Verpackung daherkommt) zu verwenden, habe ich einfach die natürliche Urquelle des Lecithins zurückgegriffen - Sonnenblumenkerne! So hat man nicht noch ein Spezial-Pülverchen zu Hause rumstehen und bekommt auch alle Nährstoffe der Kerne und nicht nur das Lecithin. Sonnenblumenkerne werden in vielen veganen Aufstrichen verwendet (so wie auch in meiner Sonnenblumen-Kräutercreme) um für eine cremige Konsistenz und die Verbindung der Fett- und Wasser-Phase (also der Emulsion) zu sorgen.


vegane Butter / Margarine einfach selber machen (Vegan, Glutenfrei, Ohne Nüsse)

vegane Butter / Margarine einfach selber machen - plastikfrei und mit natürlichen Zutaten (Vegan, Glutenfrei, ohne Nüsse) Rezept.jpg

Du brauchst:

¾ Tasse Cocosöl, raffiniert*

¼ Tasse Sonnenblumenkerne*

⅛ Tasse Rapsöl, kaltgepresst*

1 Esslöffel Hefeflocken*

2 Teelöffel Zitronensaft

Optional: ¼ Teelöffel Salz

So geht’s:

  1. weiche die Sonnenblumenkerne für ca. 15 Minuten in heißem Wasser ein und spüle sie danach gründlich ab

  2. gib alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer* und püriere alles miteinander, bis eine cremige Masse entsteht

  3. fülle die noch flüssige vegane Butter in ein Glas oder eine Silikonform und lasse sie für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank aushärten

  4. fertig!

Anzeige

Anmerkungen:

Lagere deine fertige selbstgemachte vegane Butter im Kühlschrank, dort ist sie für ca. 1 Woche haltbar. Du kannst sie auch in Eiswürfel- oder anderen Formen portionsweise einfrieren, damit du immer etwas frische vegane Butter zur Hand hast.

Um die vegane Butter bzw. Margarine besonders fluffig zu machen, kannst du sie während des Aushärtungs-Prozesses nach ca. 30 Minuten mit einem Handrührgerät aufschlagen, während sie noch im halbfesten Zustand ist. Fülle sie dann danach erst in das Gefäß, indem du sie aufbewahren oder für später einfrieren möchtest, um sie vollständig aushärten zu lassen.

Wie auch normale Butter ist meine selbstgemachte vegane Butter direkt aus dem Kühlschrank ziemlich hart. Für optimale Streichfähigkeit lasse sie einfach 5-10 Minuten bei Raumtemperatur weich werden, bevor du deine Brotzeit beginnst.

Möchtest du deine vegane Butter besonders extra-smooth oder ist dein Mixer nicht so leistungsstark, gieße die noch flüssige Butter vor dem Aushärten am besten noch durch ein Sieb, um eventuelle Reste der Sonnenblumenkerne herauszufiltern.

vegane Butter _ Margarine einfach selber machen - plastikfrei und mit natürlichen Zutaten (Vegan, Glutenfrei, ohne Nüsse) Pin.png
 


*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links zur Unterstützung meines Blogs.
Warum Affiliate? Meine Erklärung dazu findest du >hier<. Vielen Dank für dein Verständnis!